Die LAIS-Schule	(©kk/laisschule) (Bildquelle: (©kk/laisschule))
(©kk/laisschule)
Die LAIS-Schule
(©kk/laisschule)

Natürliches, neues Lernen

Kinder haben wahrlich erstaunliche Talente. Bei Lieblingsfilmen und Büchern können sie problemlos auswendig mitsprechen, 196 Pokémons fließend aufzählen und fremde Sprachen in wenigen Monaten (er)lernen.

Wäre es nicht fantastisch, unsere Kinder könnten sich ebenso spielend Mathematik, Physik, Geschichte, Biologie und andere Natur- und Geisteswissenschaften aneignen? Auch in Österreich entstehen derzeit einige Schulen mit neuen, sehr wertschätzenden und teilweise vollkommen anderen Ansätzen. Eine davon ist die seit kurzem eröffnete LAIS Schule in Klagenfurt. Eltern von Lais-Schülern berichten über ihre unmittelbaren Erfahrungen.

LAIS-Schule mit Wertschätzung

Sigrid Wagner, die Mutter von Emanuel Wagner, der die neue Lais-Schule in Klagenfurt besucht: „Mit erhobenem Haupt, wertgeschätzt und selbstbewusst – nach einigen Wochen Schule – Das ist möglich."

Als Mutter eines 14-jährigen, eher introvertierten Eishockeyspielers und kreativen Kopfes, war für mich, nach vier Jahren NMS (Neue Mittelschule) nicht klar, welche Schule er besuchen möchte bzw. welche weiter passend für ihn wäre. Viele seiner Lehrerinnen und Lehrer von der NMS mussten nach Jahrzehnten von einem aufs andere Schuljahr vom Frontalunterricht auf Reformpädagogik switchen und waren damit oft stark überfordert. Sie vergaßen häufig, dass Wertschätzung und die Vorbildrolle als Erwachsener Grundpfeiler der Selbstsicherheit und Lernfreude der Schüler sind. Der Spaß am Lernen wurde vergessen zu vermitteln, der Sinn des zu Lernenden nie erklärt, die Neugier Neues zu erfahren nie unterstützt. Frust war die Folge.

Lais mit Ansätzen der Schetinin-Schule

 Da ich selber seit Jahren im Bereich Persönlichkeitsentwicklung tätig bin, bin ich unter anderem auch auf Berichte der Schetinin-Schule in Tekos gestoßen und als Freunde von mir die Initiative starteten, die LAIS Schule mit Ansätzen dieser russischen Schule in Klagenfurt zu eröff - nen, war ich begeistert. Nach Informationsgesprächen mit den angehenden Lernbegleitern hat sich Emanuel im Juli entschieden, die LAIS Schule zu besuchen und bis dato hat er seine Entscheidung nicht bereut – ganz im Gegenteil. Emanuel ist, wie viele Schüler und Schülerinnen, eher jemand, der lieber nichts sagt als etwas Falsches und somit auch oft Erfolgserlebnisse verpasst, wenn er passende Antworten dadurch nicht sagt.
[...]


Schule macht Spaß

Der zweite Elternbericht kommt von Familie Oberhauser-Schlederer. Lorenz, 12 und Flora, 9 gehen in die LAIS Schule, Hanna, 11, ins Gymnasium Viktring.

Unsere drei Kinder besuchten alle die Montessori Volksschule. Für Hanna und Lorenz stand der Schulwechsel bevor. Hanna entschied sich für das Gymnasium in Viktring, wo ihre Freundinnen auch hin wollten, für Lorenz kam eine Regelschule nicht in Frage und in der Waldorfschule war kein Platz mehr frei. Über Freunde erfuhren wir von der Gründung der LAIS Schule und besuchten eine Infoveranstaltung. Lorenz war sofort begeistert von der Grundidee dieser Schule „frei zu lernen" und seine kleinere Schwester zog mit.

Veränderungen zum Positiven war an der Tagesordnung

Durch all das Neue waren die Kinder und auch wir Eltern am Anfang stark gefordert. Veränderung zum Positiven war an der Tagesordnung. Lorenz, der kaum geredet hat und kaum über seine Gedanken und Gefühle sprach, hat begonnen sich mitzuteilen, sich einzubringen, zuhause und in der Schule. Er wurde offener, selbstbewusster und experimentierfreudiger – und dies in so kurzer Zeit.
Flora, unsere selbstständige, praktisch veranlagte Kleine, war am Anfang überfordert durch die überschneidenden Altersstufen, ist aber jetzt glücklich und voll in ihrem Element. Sie darf einfach TUN auf allen Ebenen, egal ob kochen, unterrichten oder helfen.
„Ich finde, dass die Eltern von LAIS Schülern und Schülerinnen, selber an dem Laising-Workshop „Natürlich lernen" teilnehmen sollten, um ihre Kinder besser in deren neuer Lernphilosophie verstehen zu können. Z.B. alleine durch eine off ene Frage, die mit „Was ist ...?" beginnt, bekommt das Kind den Raum in alle Richtungen zu denken, zu recherchieren und über den Tellerrand zu schauen.
[...]

www.laisschule.at

 Die vollständigen Elternberichte können Sie im Ja-Magazin Nr. 5 nachlesen.




Abo bestellen