FrauenUrkraft

Inspiriert von Clarissa Pinkola Estès Buch „Die Wolfsfrau" (der Weg zurück zur Kraft der weiblichen Urinstinkte) wurde von Karin Haumer und Sabine Weinert ein Programm zusammengestellt, das dich als Frau nährt, stärkt und wieder zu deiner Quelle führt und mit ihr verbindet – deiner weiblichen Urkraft.

Buchempfehlung: Die Kraft des Weiblichen

Die Kraft des Weiblichen
Der Schlüssel für Frau und Mann in eine lebensbejahende Welt. Es werden die weiblichen und männlichen Qualitäten, die in jedem Menschen wirken, in ihrer ursprünglichen, lebensformenden Kraft ergründet.

Autorin: Kristina Marita Rumpel, erschienen im Mankau-Verlag
ISBN-978-3-86374-302-4

Erhältlich in unseren Partner-Buchhandlungen!

Die Kraft des Weiblichen
Der Schlüssel für Frau und Mann in eine lebensbejahende Welt. Es werden die weiblichen und männlichen Qualitäten, die in jedem Menschen wirken, in ihrer ursprünglichen, lebensformenden Kraft ergründet.

Autorin: Kristina Marita Rumpel, erschienen im Mankau-Verlag
ISBN-978-3-86374-302-4

Erhältlich in unseren Partner-Buchhandlungen!

Der Pseudo-Weiblichkeits-Wahnsinn

Neuer Beitrag von Autorin Ingrid Auer auf Ingrid Auer für Frauen!

„Frauen wollen mit ihrem Körper eine Haltung ausdrücken, nämlich Kontrolle über ihren Körper zu haben, diszipliniert zu sein, Leistungsbereitschaft zu zeigen. So lange unser Schönheitsideal mit Erfolg und sozialem Status verbunden ist, wird sich das nicht ändern." (Eva Barlösius, Soziologin)

Neuer Beitrag von Autorin Ingrid Auer auf Ingrid Auer für Frauen!

„Frauen wollen mit ihrem Körper eine Haltung ausdrücken, nämlich Kontrolle über ihren Körper zu haben, diszipliniert zu sein, Leistungsbereitschaft zu zeigen. So lange unser Schönheitsideal mit Erfolg und sozialem Status verbunden ist, wird sich das nicht ändern." (Eva Barlösius, Soziologin)

EMBRACE - Trailer & Filmtipp

Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder be- und verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen...

Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder be- und verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen...