Setze anderen Grenzen, aber ohne schlechtes Gewissen Setze anderen Grenzen, aber ohne schlechtes Gewissen (Ja-Magazin/Wohnen/Leben für positive & gesunde Lebenswerte)

Setze anderen Grenzen, aber ohne schlechtes Gewissen

Neuer Beitrag von Ingrid Auer..

Wie wir uns von anderen behandeln lassen, hängt eng mit unserem Selbstwert zusammen. Nicht jeder Mitmensch hat in seiner Kindheit gelernt, anderen mit Freundlichkeit, Respekt, Wertschätzung oder Liebe zu begegnen. Doch das ist noch lange kein Grund, dich von anderen respektlos behandeln zu lassen. Im Gegenteil: Es ist wichtig, anderen zu signalisieren, was für dich okay ist und was nicht.

Sei dir deshalb bewusst, dass du von anderen immer (unbewusst) beobachtet wirst, was du tust und wie du auf andere reagierst. Sie sehen, ob und warum du dich einschüchtern lässt, wodurch du dich verunsichern lässt oder wann du klein beigibst. Es sind die nonverbalen Botschaften und Signale, die du aussendest – und die bei anderen entsprechend auch ankommen.

Da dir nicht jeder in deinem Umfeld automatisch guttut, sondern aufgrund seiner eigenen Verletzungen aus der Kindheit versucht, dich nach seinen Vorstellungen zu behandeln, musst DU Grenzen setzen. Du darfst nicht erwarten, dass andere deine Grenzen kennen und sich daran halten; die Signale müssen ganz deutlich von dir kommen!

Kontakt:
www.ingridauer.com (Website)
http://ingridauer-frauenblog.com (Frauenblog)
http://ingridauerblog.com(spiritueller Blog)